"Zukunftsdialog: Demenz 2030 - Wie wollen wir leben?" Zukunftsdialog der Landesinitiative Demenz-Service NRW im Regierungsbezirk Köln und Abschlussveranstaltung der 7. Kölner Demenzwochen

Datum:05.10.2018
Uhrzeit:13.00 Uhr - 17.00 Uhr
Veranstaltungsort:studio dumont
im DuMont Carré
Breite Straße 72
50667 Köln
Referenten:
Beschreibung:

Seit 15 Jahren arbeitet die Landesinitiative Demenz-Service NRW mit ihren inzwischen 14 Demenz-Servicezentren daran, die Lebenssituation von Menschen mit Demenz und pflegenden Angehörigen in Nordrhein-Westfalen zu verbessern (www.demenz-sercvice-nrw.de). Inzwischen wurde viel erreicht. Demenz ist - obwohl die Erkrankung immer noch in hohem Maße angst- und schambesetzt ist - kein Tabuthema mehr und auch die Berücksichtigung von Demenzerkrankungen in der Pflegeversicherung ist erheblich verbessert worden. Dennoch fehlt es vielerorts nach wie vor an Angeboten und Versorgungsstrukturen, die den besonderen Bedarfen von Menschen mit Demenz und pflegenden Angehörigen gerecht werden können. Damit stellt sich die Frage nach aktuellen Gestaltungsoptionen in der Unterstützung und Begleitung von Menschen mit Demenz und pflegender Angehöriger und die Frage, wie sie insbesondere auf kommunaler und regionaler Ebene sinnvoll, in Kooperation mit der Zivilgesellschaft und nicht zuletzt effizient genutzt werden können. Welche Weichenstellungen im Regierungsbezirk Köln jetzt und in naher Zukunft erforderlich sind, möchten wir im Rahmen eines offenen Dialoges zwischen Verantwortlichen im Land NRW sowie in den Städten, Kreisen und Gemeinden, Demenzexpertinnen und Experten, Leistungsanbietern und Bürgerinnen und Bürgern diskutieren.

Diese Veranstaltung ist nur für geladene Gäste.

Anmeldung:erforderlich
Teilnahmegebühr:nein
Veranstalter:Landesinitiative Demenz-Service NRW
Demenz-Servicezentrum Region Köln und das südliche Rheinland
Demenz-Servicezentrum Regio Aachen/Eifel
Demenz-Servicezentrum Region Bergisches Land
Ansprechpartner/in:Julia Sinz
Kontakt:demenz-servicezentrum-koeln(at)alexianer.de
02203/3691-11173

In Kooperation mit

Veranstaltungen in Stadtbezirken